Esports Entertainment Group erwirbt Esports Gaming League für 5,5 Millionen US-Dollar

Das Sportwetten- und Unterhaltungsunternehmen Esports Entertainment Group hat den Abschluss der Übernahme des in Großbritannien ansässigen Turnierbetreibers Esports Gaming League (EGL), der Teil des Phoenix Games Network ist, bekannt gegeben. Im Rahmen der Akquisition erwarb die Esports Entertainment Group den gesamten Anteil des Phoenix Games Network für insgesamt 5,5 Mio. USD.

Die Esports Gaming League, die 2005 von Glen Elliot gegründet wurde, ist ein B2B-orientierter Turnierbetreiber. EGL wird von XSeries betrieben, einem in Großbritannien registrierten Unternehmen, das sich zu 100% im Besitz des Phoenix Games Network befindet. Die Esports Gaming League wird in das Portfolio der Esports Entertainment Group aufgenommen, darunter die Esportorganisation Team Genji, Helix eSports sowie das Management- und Beratungsunternehmen ggCircuit.

Die Esports Entertainment Group zahlt den Transaktionsbetrag in mehreren Raten. Das Unternehmen hat eine erste Zahlung in Höhe von 2,42 Mio. USD geleistet, die Bargeldprämien in Höhe von 494.000 USD und 292.211 Aktien in Höhe von 1,93 Mio. USD umfasst. Phoenix Games Network hat Anspruch auf den Restbetrag, wenn das Unternehmen bestimmte Umsatzziele bis zum 16. Mai 2021 erreicht.

Darüber hinaus ist Phoenix Games Network berechtigt, zusätzliche 2,74 Mio. USD zu erhalten, wenn Phoenix Games innerhalb von 18 Monaten ab dem Datum der Akquisition einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 2,74 Mio. USD erzielt oder übersteigt.