Gerüchte: Spacestation Gaming wird Rainbow Six nicht verlassen

Laut dem Portal BLIX.GG hat die nordamerikanische eSports-Organisation Spacestation Gaming trotz kürzlich veröffentlichter Gerüchte keine Pläne, die Rainbow-Six- Disziplin zu verlassen. Es wird berichtet, dass das Management des Clubs Gespräche mit Ubisoft geführt hat, die ihnen Vertrauen in ihre Zukunft in der Szene gegeben haben.

Die Organisation Spacestation Gaming ist seit 2018 in der Wettbewerbsszene präsent. Während dieser Zeit wurde das Team Gewinner der United States Nationals 2019, Six Invitational 2020, Pro League Season 11 – North America, North American League 2020 – US Division – Stage 1, North American League – Season 2021 – Stage 2 und North American Liga - Saison 2021 - Stufe 3.

Darüber hinaus wurde der Club als einer der ersten drei in der Pro League Season 7 – Nordamerika, OGA PIT Season 3, Six August 2020 Major – Nordamerika, Six November 2020 Major – Nordamerika, North American League 2020 – US Division bezeichnet - Finale, North American League - Saison 2021 - Finale und North American League 2022 - Phase 3.

Zu beachten ist, dass die Wettbewerbsszene in den letzten Wochen in der einen oder anderen Form einen erheblichen Teil der großen Organisationen verloren hat. Insbesondere Vereine wie FURIA, PSG eSports, Gaimin Gladiators, TSM, XSET, 00NATION, Luminosity Gaming und Beastcoast verließen Rainbow Six. Größter Wermutstropfen ist das Understatement über die Zukunft der Szene, die ab der neuen Saison auf ein halboffenes System mit Partnerslots umsteigt.

Der aktuelle Kader von Spacestation Gaming für Rainbow Six: